Impressum - Datenschutz    

© 2016 dogs-point
 
über mich

Mein Name ist Norbert Nitsch, mich faszinierten von Anfang an immer die ängstlichen, gestressten, hyperaktiven und jagdlich hochmotivierten Hunde. Warum und Wieso war dieses Verhalten vorhanden? Diese und weitere Fragen ließen in mir einen großen Wissensdrang wachsen, was dazu führte, dass ich mich intensiv mit Hunden und ihrem Verhalten beschäftigen wollte. Da ich auch bei meinen Hunden einfach verstehen wollte, was da in ihnen vorging. 

Immer auf der Suche nach neuen innovativen Möglichkeiten lernte ich 2006  Prof. Ekard Lind  und die LIND-art® kennen. Schnell war bei mir das Interesse geweckt an Stelle der weit verbreiteten "klassischen" Hundeausbildung einen neuen Weg einzuschlagen. Vom Spiel übers Spiel ins Spiel, das war der Weg der mir zusagte.  So begann ich 2007 bei Prof. Ekard Lind meine Ausbildung zum lizenzierten LIND-art® Trainer. Die ich 2008 mit Erfolg abgeschlossen habe.

Mein Wissensdurst war nun aber erst recht geweckt, so entschloss ich mich 2012 ein Studium an der Fernakademie für Naturheilkunde ATN in der Schweiz mit der Fachrichtung Hundepsychologie mit Spezialisierung auf Hundeverhaltensberatung zu beginnen. Welches ich im April 2014 erfolgreich abgeschlossen habe.
Zusätzlich habe ich 2015 den DVG Obedience  und 2020 den Rally-Obedience Trainerschein gemacht.

Da Fortbildung für mich eine Selbstverständlichkeit ist, habe ich mich durch ständige Seminarbesuche bei den verschiedensten Fachleuten weiter informiert. Aber irgendwie fehlte mir noch ein Baustein. Die Biologie und Ihre Zusammenhänge spielen eine wichtige Rolle im Verhaltensrepertoire der Hunde.  In diesem Zusammenhang stieß ich 2016 auf Dr. rer. nat. Ute Blaschke-Berthold  und Dieter Degen von CumCane® , sofort war mir klar hier bist du richtig und ich begann im Mai 2016 meine Ausbildung zum zertifizierten CumCane® Trainer.

Mein Anliegen ist es dazu beizutragen, dass es mehr harmonisches Miteinander zwischen Menschen und ihren Hunden gibt.  Angst, Schmerzen und Einschüchterung haben keinen Platz in zeitgemäßem Hundetraining. Positives Training fördert die Stärken des Hundes und hilft unerwünschtes Verhalten durch Alternativen zu ersetzen. Die Forschungsergebnisse zum Thema Hund haben die  Thesen der Rudel- und Dominanztheorie längst widerlegt. Wir wissen heute, dass Hunde, genau wie alle anderen Lebewesen, am besten in stress-, angstfreier Umgebung und Atmosphäre lernen.
Wie ich arbeite!
Arbeiten mit positiver Verstärkung?

die Definition nach Skinner
Positive Verstärker
– sind angenehme Stimuli, die die zukünftige Verhaltenswahrscheinlichkeit erhöhen. Diese können ungelernt (primäre V. ) oder gelernt (sekundäre V.) sein.
Negative Verstärker
– sind aversive, also unangenehme Stimuli, die die zukünftige Verhaltenswahrscheinlichkeit senken. Auch diese können ungelernt (primäre V. ) oder gelernt (sekundäre V.) sein.

Schon aus der Definition kann man leicht erkennen, welcher Bereich für den Hund der richtige ist.

Das Arbeiten mit unseren Hunden über positive Verstärkung, lässt uns in Ebenen des Lernens eintauchen, wie es mit andern Mitteln nicht zu erreichen ist.
Die gesamte Bandbreite dieser Lernform ist so groß, dass man nicht drumherum kommt sich intensiv mit den Bedürfnissen unserer Hunde zu beschäftigen. 
Das Ergebnis dieser Art des Umganges mit dem Hund ist aber dafür umso Bemerkenswerter. Denn es entsteht eine Mensch-Hund Beziehung die auf Vertrauen und Sicherheit basiert.

Mit positiver Verstärkung arbeiten ist nicht gleich zu setzen mit:
- Futterautomat sein
- keine Regel einzuhalten
- Vermenschlichung des Hundes
- unerwünschtes Verhalten ignorieren

sondern es bedeutet:
- erwünschtes Verhalten öfter anbieten lohnt sich.
- Den Hund fordern und fördern unter Berücksichtigung seiner Bedürfnisse.
- unerwünschtes Verhalten ausschliessen ohne den Hund in Angst zu versetzen.   

Egal ob im Alltag, Freizeit, Hundesport oder ob schwer problematisches Verhalten vorliegt, positive Verstärkung ist der artgerechte Weg um sicher die erwünschten Ergebnisse zu erzielen.
Bei mir bist du richtig wenn...


- wenn du dich mit deinem Hund zusammen als Team siehst und euch zusammen entwickeln möchtet.
- wenn du die Spezies Hund gerne verstehen möchtest.
- wenn du bereit bist Training als regelmäßiges Einheit anzusehen.
- wenn ein fairer Umgang mit deinem Hund für dich selbstverständlich ist.
- wenn du bereit bist auf aversive Mittel in jeder Form zu verzichten.
- wenn du bereit bist auch die Bedürfnisse deines Hundes zu entdecken.   




Bei mir bist du falsch wenn...

- wenn du denkst es gibt einen Schalter beim Hund.
- wenn dein Hund "funktionieren" soll.
- wenn du keine Zeit in dein Training investieren willst.
- wenn dir egal ist wie es deinem Hund geht.
- wenn du nicht mit Belohnungen arbeiten willst.
- wenn der "Chef" sein für dich immer noch stand der Dinge ist.
Ausbildung / Qualifikationen

2020

04.2020
Aggressives Verhalten am Gartenzaun mit Dr. Stephan Gronostay (Webinar)
01.2020
Kurs bei Dr. Ute Blaschke Berthold Cumcane
® · Erregungswellen
10.2020
- The Aggression in Dogs Conference -

- Medical Causes and Medication Interventions for Aggression in Dogs -  Amy Pike
- Understanding High Drive Dogs: When the Abnormal is Absolutely Normal - Denise Frenzi
- Tools for Evaluating Aggression: What Works in the Real World? - James Crosby
- Ethological Contributions to Aggression in Dogs - Kim Brophey
- Cooperative Counter Conditioning for Aggressive Dogs: Putting the Learner in Control - Leslie McDevitt
- Secrets of the Shelter Ninjas - Trish McMillan
- Growing Pro-Social and Brain Power(ed) Dogs: Cognitive-Behavioral Interventions for Canine Aggression - Laura Donaldson
- Troubleshooting Difficult Scenarios in Aggression Cases - Michael Shikashio
- The Neuroscience of Aggression - Dr. Kathy Murphy

2019

05.2019
Seminar bei Dr. Ute Blaschke Berthold Cumcane
® · Erregungsbellen ·  Schwerte
05.2019
Webinar bei Dr. Daniela Zurr  ·  Forschung rund um den Hund. Was gibt es Neues 2018 / 2019

2018

07.2018
Seminar bei Dr. Ute Blaschke Berthold Cumcane
® ·  VIP Trainingsseminar  ·  Wermelskirchen · Die Welt der Markersignale 

02.2018

Lind-art
® - Trainerfortbildung · Wertheim

2017

07.2017
Seminar mit Anne Bucher Caneami
®  ·  "Friß nicht alles was du findest"

07.2017
Seminar bei Dr. Ute Blaschke Berthold Cumane
® ·  VIP Trainingsseminar3 · Speyer

07.2017
Seminar mit Anne Bucher Caneami
®  ·  Spezielle Bedürfnisse bei Mehrhundehaltung

02.2017
Trainerfortbildung bei Ekard Lind · Team-Balance;  Motivationsvarianten

2016

10.2016
Seminar bei Dr. Ute Blaschke Berthold ·  VIP Trainingsseminar · Speyer

02.2016
Seminar bei Dr. Ute Blaschke Berthold ·  Spiel-Spaß und Motivation in der Hundeausbildung

03.2016
FCI Obedience Seminar bei Anna Herzog

04.2016
Beginn der Ausbildung zum zertifizierten Cumcane© Trainer bei Dr. Ute Blaschke-Berthold

05.2016
Trainerfortbildung bei Ekard Lind -  Themen:  Richtig Spielen mit Hunden (Neufassung 2016) , Team-Balance;  Mensch-Hund-Harmonie, integrative Hundeerziehung

08.2016
Neurobiologische Grundlagen von Angst und Aggression bei Hunden, Vortrag bei Robert Mehl

2015


Offizielle Zulassung nach § 11  Abs.1 Nr.8 f (TierSchG) vom Veterinäramt der Stadt Aachen

DVG SKN-Trainerschein Obedience Erlangung Trainerschein für Obedience im Deutschen Verband für Gebrauchshundesport

Vortrag bei: Dr. Juliane Kaminski:
DogFACS (Facial Action Coding System) - die Analyse der Micromimik von Hunden und neueste Forschungserbegnisse
ein Forschungsprojekt, das dazu dient, den Hund in Bezug auf seine Kommunikation mit Artgenossen und Menschen besser zu verstehen die Analyse der verschiedenen Muskelgruppen im Gesicht des Hundes. Rückschlüsse auf die Bedeutung der jeweiligen Mimik. Was spielte tausenden von Jahren eine Rolle bei der Auswahl von Hunden welche Hunde werden bei der Auswahl in Tierheimen bevorzugt  Kognitionsforschung: klassische Konditionierung - flexibles Denken bei Hunden

Vortrag bei: PD Dr. Udo Ganslosser
die Auswirkung der pädomorphen Gestalt (KIndchenschema) auf Temperament, Gesundheit und Kommunikation von Hunden
Das Kindchenschema, oder, wie es heute oft genannt wird, eine pädomorphe Gestalt, war und ist sicherlich bei sehr vielen Tierarten ein Auslöser für Pflegeverhalten. Kein Wunder also daß viele Hunderassen, und nicht nur kleine Gesellschaftshunde, darauf selektiert wurden.
Was bedeutet diese Kopf- und Körperform eigentlich?  Wo überall finden wir sie?
Aber die Entwicklungsprozesse, die dieses Merkmal verursachen, sind nicht nur in Kopf- und Körperform der Hunde zu finden. Durch genetische und entwicklungsbiologische Koppelungen wirken sie sich auch auf Temperament, Gesundheit und Kommunikation von Hunden untereinander aus.
Der Vortrag wird diese Zusammenhänge, auch anhand von ergebnissen neuerer Studien unserer Arbeitsgruppe, genauer beleuchten.

2013 - 2014

Vortrag mit Udo Ganzlosser u. Kate Kitchenham
Thema: Mensch-Hund-Beziehung · Was macht Hunde treu? · Rangordnung im Zusammenleben mit Hunden · welche Strukturen herrschen in der Mensch-Hund Beziehung · wie erreicht man ein harmonisches Zusammenleben · Auswirkung der Gehirngröße auf soziale Beziehungen ·

Lind-art Trainerfortbildung:  Mensch-Hund-Harmonie in Theorie und Praxis

Vortrag bei: Dr. Dorit Feddersen Petersen:
Problemlöseverhalten - durch Objektmanipulation - im sozialen Kontext Mensch - Hund - Vorstellung neuer Untersuchungen zum Problemlöseverh. von australischen Dingos.

Vortrag bei: Dr. Adam Miklosi
Ökologische und soziale Kognition beim Hund - Ökologische Probleme - Erkundung - Objektpermanenz - Zahlen - Erkennen von Trajektorien - Soziale Probleme:  - Wie und was denkt der Hund über uns? Verstehen Hunde Verhältnisse zwischen anderen?  - Was ist Reputation?

Ergfolgreicher Abschluss des Studiums Hundepsychologie  mit Spezialisierung  auf Hundeverhaltensberatung bei der ATN Akademie Schweiz

Obedience Seminar bei Beate Faust
Trainingsdefizite erkennen und beheben.


2007 - 2012

2007
- Team-Balance - Kurs
- Team-Balance-intensiv
- Erziehung im Alltag - Kurs
- Meisterhafte Freifolge
- Mensch-Hund-Harmonie
- Apportieren nach Lind-art
2010
Lind-art Trainerfortbildung: 
- Neue Team-Balance
- Ausbildung zum Lind-art Juror

2008
- Mensch-Hund-Harmonie - Kurs - Aachen
- Team-Sport - Kurs - Aachen
- Team Balance "Richtig spielen mit Hunden"
- Lind-art Trainer  Ausbildung
- In Pädagogik-Didaktik-Nomenklatur
-Öffentliche Lehrprobe
-Abschlussprüfung (pädagogisch, schriftlich, praktisch)
2011
- Lind-art Trainerfortbildung: 
Neue Team-Balance - Team/Sport -Motivation im Sport
- Studium der Hundepsychologie  an der ATN Akademie Schweiz
Spezialisierung auf Hundeverhaltensberatung

- Vortrag mit Thomas Baumann
Thema: Schwieriger Hund Alltagsbewältigung aus Sicht der Praxis
Probleme und Missverständnisse in der Mensch-Hund Beziehung
und die daraus resultierenden Alltagsschwierigkeiten
.
2012
- Lind-art Trainerfortbildung: 
Optimale Wettkampfvorbereitung in Theorie und Praxis

2009
Team-Sport 1 - Kurs - Aachen
Team-Sport 2 - Kurs - Aachen
Lind-art Trainerfortbildung: 
Intervision

"Wer aufh
ört zu lernen, kann ebenso versuchen die Zeit anzuhalten."

Au
ßerhalb institutioneller Weiterbildung tausche ich mich regelmäßig mit geschätzten Trainerkolleginnen(en) in einem Netzwerk aus, die sich ebenfalls stetig weiterzubilden.
Wir inspirieren und bereichern uns gegenseitig und erweitern durch unterschiedliche Perspektiven unsere Horizonte mit einem gemeinsamen Ziel.

· Anita Vorderwülbecke · Hundeschule Thinking Dog ·  (Link)